Nov

4

2009

Haltbarkeit von Acrylfarben

Abgelegt in acrylmalerei

Acrylfarben haben sich als beliebtes Malmittel bewährt und begeistern Hobbymaler auf der ganzen Welt. Immer wieder werden Fragen bezüglich der Haltbarkeit von Acrylfarben laut. Welche Acrylfarben eignen sich am besten für die Acrylmalerei?

Wer regelmäßig mit Acrylfarben malt, sollte vor allen Dingen auf eine hochwertige Qualität der Acrylfarbe achten. Verwenden Sie keine Billigprodukte, bzw. No-Name-Produkte. Diese Farben verfügen über eine wenig überzeugende Leuchtkraft, die nach Fertigstellung des Bildes auch weiterhin nachlassen kann. Wenn man ein solches Acrylbild an seiner Wand hängen hat, wird man sich schnell ärgern.

Im Künstlerbedarf sind hochwertige Acrylfarben zu annehmbaren Preisen erhältlich. Oftmals können Markenprodukte zu besonders günstigen Preisen im Internet erworben werden.
Nun stellt sich die Frage, ob man Acrylfarbe besser in einer Aluminiumtube erwirbt oder auf eine Plastikflasche oder Plastiktube zurückgreift. Aluminiumtuben eignen sich nur dann, wenn man kleine Mengen Acrylfarbe benötigt und diese innerhalb einiger Wochen verbraucht. Für Anfänger sind diese kleinen Tuben gut geeignet.

Wer sich regelmäßig mit der Malerei beschäftigt, sollte sich für größere Tuben oder Flaschen entscheiden. Acrylfarbe ist in der Regel über mehrere Jahre haltbar, allerdings nur dann, wenn sie richtig aufbewahrt wurde. Doch dazu kommen wir gleich.

Wenn Acrylfarbe dennoch in der Tube oder Flasche fest geworden ist, kann die verschlossene Verpackung in einem warmen Wasserbad wieder streichfähig gemacht werden. Falls dies nicht funktioniert, kann die eingedickte Farbe allenfalls noch verdünnt mit Wasser verwendet werden. Bedenken sollte man allerdings, dass die Farbe dann nicht mehr pastos und dick aufgetragen werden kann, sondern nur noch ein dünner Farbfilm erzeugt werden kann.

Grundsätzlich sollten Acrylfarben bei einer kühlen Raumtemperatur mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit aufbewahrt werden. Direkte Sonnenbestrahlung und warme Heizungsluft sind Gift für die Haltbarkeit der Acrylfarben. Farben, die bereits beim Kauf sehr flüssig waren, werden vermutlich überhaupt nicht fest werden und über viele Jahre streichfähig bleiben. Dickflüssige Farben neigen eher zum eindicken und verklumpen.

Auch sollte auf eine gute Pflege der Farbtuben oder Flaschen geachtet werden. Wenn nach dem Verschließen einer Tube ein Rest Acrylfarbe am Rand des Verschlusses klebt, wird man zwangsläufig zu einem späteren Zeitpunkt Probleme haben, den Verschluss wieder zu öffnen. Deshalb sollte die Farbtube nach dem Gebrauch immer mit einem Tuch abgewischt werden.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: